P1560827Ich bin seit zwei Jahren stolzer Besitzer eines Wohnwagens und da unser "Urluabskontigent" für dieses Jahr noch nicht aufgebraucht war, meine Frau an der Ostsee ein Seminar für eine Woche gebucht hat, hatten wir uns entschlossen auf einem kleinem Campingplatz zwei Wochen zu verbringen. Ein Woche gemeinsam wandernd und ich eine Woche funkend. In Absprache mit dem Platzwart durfte ich eine Graundplane auf meinem Standplatz aufbauen. Da mein Ortsverband O04 eine Butternut HF6V im Fundus hat, habe ich sie mir ausgeliehen und einigermassen abgeglichen. Ist ein bischen aufwendig. Beschränkt durch die Maße  des Stellplatzes, (8m x 10m) konnte ich die Radilas natürlich ncht optimal ausbreiten. Hinzu kam ein starkes QRn von den Spannungswandlern der umliegenden Duercamper und meines Wohnwagens auch. Das Prasseln betrug auf manchen Bändern bis S9. An DX war also auf 80m und 40m kaum zu denken. Hinzu kommt das Sonnenfleckenminimum und dass es Sommer ist. Zudem heben die umliegenden Wohnwägen und Sträucher das Signal an, so dass die Butternut kaum flach strahlen konnte. Da sie nur 7,5m lang ist, ist sie für 80m und 40m natürlich auch recht kurz, auch wenn das SWR 1:1 auf diesen Bändern beträgt. Europaverkehr war möglich und ich habe nicht wenige nette CW QSOs geführt und wieder mal CW aus dem Kopf geübt, was ich als Contester mit PC-Unterstüzung lansam verlernt habe. Immerhin habe ich bei den Lighthouse Aktivitäten an die 10  Leuchtturm-QSOs gefahren. Mein Locator war JO44vt. Und Baden in diesem seichten Gewässer bei herrlichem Wetter, wenn nichts mehr ging, war auch angesagt. Die Notbremse zug ich dann im Südwesterhaus mit einem kühlen, alkoholfreien Weizen.

  • P1560908.JPG
  • P1560830.JPG
  • P1560699.JPG
  • P1560855.JPG
  • P1560817.JPG
  • P1560911.JPG
  • P1560832.JPG
  • P1560854.JPG
  • P1560827.JPG
  • P1560733.JPG
  • P1560852.JPG