csm wae diplom f6ccb9150bcsm wae top ccdd8f7f69Das WAE war das erste Diplom, neben dem DLD, welches ich angestrebt habe. Ich hatte nicht immer gute Antennen und so bleibt man oft auf Europa beschrönkt, wenn man im Erdgeschoß wohnt und mit einem Stück Draht über eine kleine Birke versucht, neben den Familienpflichten, zu funken. Aber auch das ist immer wieder eine Herausforderung gewesen, mit dem Wenig, was einem möglich war, möglichst viel zu erreichen. Die Bedingungen und Ausschreibung findet man unter:  https://www.darc.de/der-club/referate/dx/diplome-des-darc-referates-dx/diplome/wae-diplom/

Das DXCC wir von der ARRL herausgegeben und gibt es auch in allen möglichen Variationen zu bekommen. Ich versuche es in der 5 Band-Version zu bekommen und noch dazu in nur Telegrafie. 225 Länder habe ich bestätigt bekommen, allerdings fehlen mir auf 80 m noch einige Bestätigungen auf die 100 (106 habe ich schon im Logbuch), welche man pro Band für das 5-Band DXCC  braucht. Früher musste man die QSL-Karten nach USA senden. Heute gibt es in Deutschland einen autorisierten Checkpoint beim DARC, wo mal alle Infos, Formulare und Adressen der Prüfer erhalten kann. https://www.darc.de/der-club/referate/dx/diplome-des-darc-referates-dx/diplome/dxcc/

Das DXCC zu Arbeiten ist eine besondere Herausforderung für den Antennenaufbau, wenn man nicht gerade mit großem Gelände und viel Geld für Antennen gesegnet ist. Man braucht viel Geduld, vergleichbar der Geduld eines Anglers.

Ein Diplom ist ein Leistungsnachweis. Solche Leistungsnachweise stellen Landesverbände der Funkamatuere aus, oder auch Ortsverbände. Es gibt sie in den verschiedensten Kategorien und Leistungsklassen Für mich sind sie eine Herausforderung meine Anlage zu optimieren um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.Mit einer schlechten Antenne, nicht entwickelter Betriebstechnik und mangelnder Kentniss der Ausbreitungsbedingungen, kommt man nicht weit. Zur Zeit ist für mich die Größte Herausforderung das US-Amerkanische County Award in CW zu bekommen. Counties sind soetwas wie Verwaltungsbezirke in den USA und davon gibt es mehrere Tausend. Für die niedrigste Stufe benörigt man 500. Das ist gar nicht so leicht und ich habe mittlerweile 329 bestätigt bekommen und schon über 500 gearbeitet. Nicht jeder Funkamatuer bestätigt die Funkverbindung. Manche muss man per Post anschreiben, weil sie nicht einem Büro oder einer Organisation angeschlossen sind, welche Karten entgegenimmt und verteilt.

Das DLD ist das Diplom des Deutschen Radio Amateur Clubs und gibt es in verschiedenen Klassen und ausführungen. Man Sammelt DOK's. Der DOK ist der Kenner der einzenlnen Ortsverbände. Für Bochum gibt es insgesamt vier mir bekannte Ortsverbände. O04 (Bochum Mitte), O40 (Bochum Ost), O33 für WattenscheidO35 der Ruhruniversität Bochum.

Das DLD wird auf jedem Amateurfunk-Band ausgegeben als:
DLD 100, DLD 200, DLD 300 mit bron­zener Nadel, DLD 400 mit silberner Nadel, DLD 500 mit goldener Nadel, DLD 600, DLD 700, DLD 800, DLD 900 und DLD 1000 mit gravierter Ehrennadel sowie die DLD - Trophy. und zwar im Mixedmode, und auch in allen Betriebsarten. Ich selbst habe bis Heute an die 700 DOK's in CW erreicht, das Diplom aber noch nicht beantragt. Je nach Klasse soll es unterschiedlich gefärbt sein.